Heimseite

Heimatgedichte

Kanadische Diamanten

Turn Your Old
Gold Into New

Kanadische
Kollektion

Deutsche
Sammlung

Sonder
anfertigung

Handarbeit

Kunstschweissen

Ask Your Schmied

Über die
Schmiede

Links

Unsere EBAY Seite

SPECIAL Item Page

FACEBOOK Albums

Neues Feuerwehr-Gb

Lebendiges Feuerwehr-Gb

Neues Schmucksachen Gästebuch

Altes Schmucksachen Gästebuch

~ "Die Hot Rodders!" ~

Heisse Autos, schöne Mädchen und alter Rock 'n Roll...! Das waren noch Tage..., wir hatten alle unsere eigene Art und Stil. Wir waren alle jung und ganz schön dufte..., dies waren und bleiben unsere unvergesslichen fröhliche Tage.

Hot RodsHot RodsHot RodsHot RodsHot Rods

"Drive-in Restaurants" waren zur Zeit neu und modern und unsere Gruppe traf sich dort fast jede Nacht. Während wir im Gerede über Autos versanken, tauschten die Mädels ihre Gedanken.

Hot RodsHot RodsHot RodsHot RodsHot Rods

Zwischen Hamburgern und "Milch-Shakes" und Rock 'n Roll Lieder, wollte ein heissgelaufener Motor nicht wieder starten... der neu ausgebohrte "enge Motor" musste erst einmal wieder abkühlen..., nach einer Weile liess sich dieser doch sehr lautstark starten!

Hot RodsHot RodsHot RodsHot RodsHot Rods

Woanders wurde ein "sechsfacher Vergaser" vorsichtig eingestellt... und jemand polierte seine "Mond Styl Radkappen"..., als ein heisser Chevy auf die Strasse rollte, und als Herausforderung einen kurzen Streifen "Gummi legte"...! Mit "zwei Stromberg vierfach Vergasern", auf einem "frisierten Motor" mit zwei offenen Side- Leg-Legpipes. Diese Maschine war der "Boss", diese galt es zu besiegen.

Hot RodsHot RodsHot RodsHot RodsHot Rods

Ford gegen Chevy, sie traten an bei der Ampel..., es war eine viertel Meile bis zur Brücke...! Ruhe herrschte, und keine Bullen waren vor Ort..., bei grün gings los..., beide jungen "Hot Rodders" kannten kein Verlieren

Hot RodsHot RodsHot RodsHot RodsHot Rods

Nachdem sich beide Jungs 20 Minuten lang verdufteten,
kamen sie gleich danach wieder zurück...!
Nun konnte man die halb-Wahrheiten und Geschichten hören...,
"Einer schaltete den zweiten Gang zu spät...,
und der andere gab eine schleifende Kupplung an!"
Der Wagen mit "Hurst Shifter" und "Positraction" gewann!

Hot RodsHot RodsHot RodsHot RodsHot Rods

Aber danach blieben wir doch alle Freunde und treue Kameraden und wir respektierten all einander...! Obwohl sich ein "Hot Rodder" gegen den anderen bewies..., wir spielten sehr hart, aber meistens gerecht!

Hot RodsHot RodsHot RodsHot RodsHot Rods

In Erinnerung an die "Valley Boys" -
"The Matadors, Hot Rod Club!"
Nick, Tom, Dave, Billy, Pete, Hardy, Fred, Roly, Jerry, Wolfi, Larry, Ed, and Wally.

Die originale Englische Version des Gedichtes ist von Hartmut Reinsch © geschrieben, gleichzeitig auch die Übersetzung in deutscher Sprache,
Am 2. März, 2003 in Toronto, KANADA.



Eines meiner liebsten Hobbies..., der Eigenbau von Autos!

Hier ist mein Eigenbau..., ein als registrierter "1932er Oldsmobile Douce Coupe!"
Die Karosserie des Wagens ist die eines 1932er Oldsmobile und das gesamte Fahrgestell ist 1932er Ford....! Die Kühlung mit Mantel Umrandung (Rad Shell) wurde 10cm gekürzt und ist vom 1932er Ford.

Sonst würde diese zu hoch kommen und nicht gut aussehen, gegen die restliche Form des Wagens. Beim Motor ist also im Gegensatz zur restlichen Form des Wagens alles immer offen (ohne Haube). Damit man den vielen Chrome und alles andere sieht.
Werde den Wagen sowieso nie im Winter herumfahren...!

Die Karosserie und das Fahrgestell wurden ebenfalls gekürzt (boxed) und auch von unten wurden die Trittbretter samt dem unteren Teil der Karosserie abgeschnitten, (chopped).
Der Rocket T-400 Oldsmobile V8 Motor ist ein 1957 Oldsmoble Motor mit 6.1L 371 Cubic Inch Hubraum Rocket. (torque ratings of 312 hp @ 4600 rpm and 415 ft·lbs @ 2800 rpm.)
Die Achse ist vom 55er Cadillac "Positraction", und die 4er Gangschaltung ist aus einem 67er Corvette!
Mit 3 doppelte Vergaser (a six pack), die Zylinder wurden ausgebohrt, mit heisser "ISKY" Nockenwelle (Full Race ISKY cam and solid lifters). Also ein kurzstrecken "Show-DRAGSTER", (im viertel Meilen Rennen)...!
Die Kotflügel vorne sind von "Harley Davidson" und die hinteren von einem 48er Ford Laster (Pickup). Zusätzlich Rücklichter eines 1958 Chevys und das verchromte Armaturenbrett gehörte einem englischen Sportwagen.

Verchromte lange Presslufthörner am Motor angebracht und Luft Kompressor im Kofferraum. Die verchromten und verlängerten Seiten Auspuffrohre (specially tuned headers) werden am Ende, vor dem Rennen, aufmontiert und bringen noch ein extra dutzend Pferde mit...! Auf der Strasse wird aber ganz langsam und vorsichtig gefahren, und natürlich mit allen acht Dämpfern dran....! Möchte ja damit bei den Bullen nicht gerade auffallen...! Und die hinteren doppelten Auspuffe dämpfen das Motorengeräusch. Also ein richtig unruhig rennender "Show Dragster..."! Werde aber doch ab und zu wegen den hinteren Kotflügeln angehalten, weil diese nicht über die breiten "Bobby Unser" Reifen reichen. Einige Polizisten gaben mir schon öfters Bescheid, dass meine Reifen am hinteren Ende nicht über den Kotflügeln sein sollten...! Sie holten mich aber sowieso ab und zu von der Strasse, um mal zu schauen und mit mir über "Hot Rods" zu reden...!

Entschuldigung für meine Ausdrucksweise, denn ich kann leider nicht alles so richtig in der deutschen Sprache beschreiben. Habe diese "Autosprache" hier nie unter meinen "Hot Rod Freunden" lernen können, da wir alles nur in englisch diskutierten...! Es gibt keinen zweiten HOT ROD wie diesen auf dieser grossen Welt..., in der Machart, im Aussehen und in der Fahrt...! Ein ganz wilder Schlitten, wenn alles richtig eingestellt ist! Einen kurzen Schuss auf das Gaspedal kann ich mir doch nicht immer verbeissen..., (überhaupt neben einem nagelneuen "CORVETTE")...,
und damit wäre es das Ende des Kontests....!

Wie ihr seht, hat der Schmied viele Hobbies und arbeitet sehr gerne daran...! Dies ist eines meiner Lieblings Hobbies seit meinem 16. Lebensjahr, hier in Toronto, KANADA. Auto Eigen-Umbau (HOT RODS), im amerikanischen Stil und Sinne...!

PS. Anhang...
Es fiel mir sehr schwer, dieses englische Gedicht "The Hot Rodders!" in deutsch zu übersetzen...! Überhaupt wenn es zu Auto-Fachausdrücken kommt, welche ich leider in diesem Land in der deutschen Sprache nicht lernen konnte...! Wirklich keine leichte Arbeit, um die gleichen Gefühle in meiner deutschen Sprache auszudrücken..., was ich als Deutscher in meiner neuen Heimat Kanada mit meinem 16.-21. Lebensjahr hier empfand, mit meinen damaligen Freunden und unseren heissen Autos zu der Zeit...!

Hartmut Reinsch ©